Polishing – Polieren von Spielfiguren

Um die Gleitfähigkeit Eurer Figuren zu erhöhen, ist es nötig, dass Ihr Eure Spielfiguren auf der Unterseite des Sockels poliert, indem Ihr die Figur mit dem Sockel zügig über ein dafür geeignetes Poliertuch reibt.

IMG_1935

Um den optimalen Erfolg zu erzielen solltet Ihr ein wenig mit verschiedenen Tüchern experimentieren. Dann könnt Ihr das Tuch verwenden, mit dem Ihr die für Euch optimale Gleitgeschwindigkeit herausarbeiten könnt. Manchmal kann es bei ein und dem selben Tuch bei unterschiedlichem Druck auf die Figur zu völlig verschiedenen Ergebnissen führen.

Die verschiedenen Sockel reagieren durchaus unterschiedlich auf die verschiedenen Poliertechniken.

Manche Spieler verwenden zusätzlich unterschiedlichste Polituren, die ebenfalls auf der Unterseite der Spielfigur aufgetragen werden. Jeder Spieler hat in diesem Punkt so seine persönlichen Geheimnisse.

Ihr müsst die Ergebnisse selbst austesten, um herauszufinden welches Tuch und welche Politur am besten zu Euren Bases passt.

Für einige Spieler mag es durchaus interessant sein, dass die Bases nicht zu schnell werden, da die Präzision der Verteidigungszüge manchmal darunter leiden kann.

Subbuteo Shorty

Subbuteo Shorty

Die Uhr tickt und tickt. Die Zeit verrinnt im Flug. Es sind jetzt nur noch zwei Minuten bis zum Ende der ersten Halbzeit. Und ich liege mit einem Tor zurück. Der Gegner ist einfach besser. Er lässt mir so gut wie keine Chance seine stabilen Abwehrreihen zu durchbrechen. Du musst jetzt einfach cool bleiben, sage ich mir.

Ich muss einfach auf meine Chance warten.

Mein Gegner spielt auf Zeit. Er versucht geduldig den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Abwarten.

Kurzpass hin, Kurzpass her. Ich werde gleich verrückt wenn er so weitermacht.

Halbzeit.

Ich poliere jetzt schnell meine Spielfiguren. Mein Gegner macht das ebenfalls. Was kann ich nur tun? Ich habe keine Ahnung. Er grinst mich an.

Die Pause ist soeben beendet. Der Schiedsrichter startet die zweite Halbzeit. Ich beginne mit dem Anstoß. Nun mache ich einen Angriff über rechts mit einer schnellen Kombination. Der Gegner blockt mich ab. Wieder und wieder. Ich verliere den Ball. Gegenangriff. Schnipp, schnipp und schnipp. Ich habe das Gefühl, er will mich überrennen. Ich habe Glück. Auch er verliert den Ball. Jetzt konzentrieren. Nicht anstecken lassen. Sein Spiel ist deutlich schneller und sicherer als meins. Soll ich sein Tempo mitspielen? Nein, das wäre wohl mein Untergang.

Nun ruhig den Ball nach vorne treiben. Der Raum wird eng. Er verteidigt hervorragend. Eine schnelle Kombination mit zwei Spielfiguren. Der Ball ist jetzt in der Schusszone. Schnell schießen oder den Ball noch zurechtlegen? Ich schieße sofort. Vorbei. Abstoß. Ich formiere mein Team.

Er spielt zügig nach vorn. Meine Verteidigungszüge sind machtlos. Nun macht er Druck. Eins, zwei, Schuss und drin. 0:2. Damit ist es wohl aus.

Anstoß nach vorne. Ich muss etwas riskieren. Ich erhöhe das Tempo. Da ist die Lücke. Ich komme durch. Und jetzt? Oh Gott, da steht er vor mir. Sein Torwart. Er macht mir Angst. Da ist kaum eine Lücke. Hoch oder tief? Wie schieße ich jetzt? Einfach drauf und beten. Es klappt. Der Ball ist drin. Tooor! Ich schreie es raus. Die Erleichterung ist groß. Habe ich noch eine Chance? Mein Gegner ist verwirrt. Und er macht nun Fehler. Er verliert den Ball. Ich hab noch 3 Minuten. Ich muss etwas wagen. Trau Dich, sage ich mir.

Jetzt geht´s los! Angriff über links. Der Ball ist weit entfernt. Kriege ich den? Ich schnippe. Und? Der Schiedsrichter zuckt. Er prüft den Ballbesitz. Hab ich ihn berührt? Ja! Der Gegner tobt. Er schimpft. Verwarnung. Jetzt muss ich nur noch in die Schusszone. Da liegt der Ball vor mir. Von hier geht nichts. Die Position ist schlecht. Abspielen und etwas anderes versuchen? Aber was?

Das könnte klappen. Volles Risiko! Nach innen passen und mit einer anderen Figur einen schnellen Schuss versuchen. Die Chance ist klein. Ich mach´s. Pass, Schuss, Tooor! Ich flippe aus. Es ist gelungen. Bravo schreit das Team.

Das Spiel ist aus. Unentschieden. 2:2. Ich bin froh. Glück gehabt.

Händeschütteln.