Archiv der Kategorie: Einmannspiel

Einmannsubbuteo – Doppelpass

Liebe Subbuteofreunde,

wenn Ihr alleine seid und Subbuteo spielen wollt, habe ich einen einen weiteren Tipp für Euch. Trainiert einfach folgendermaßen:

  • Ihr spielt für beide Mannschaften
  • Ist eine Mannschaft im Ballbesitz, so darf sie solange ohne Verteidigungszug spielen, solange Ihr mit einem Doppelpass (d.h. mit 2 Spielern jeweils eine Ballberührung hin und her) ohne Fehler nach vorne kommt.
  • Macht Ihr einen Fehler, so kommt der Gegner in Ballbesitz
  • Sonst gelten die üblichen Regeln

Sinn und Zweck:

Mit diesem Training üben wir den schnellen Doppelpass.

Einmanntraining – Spieltempo

Liebe Subbuteofreunde,

wenn Ihr alleine seid und Subbuteo spielen wollt, habe ich einen Tipp für Euch. Trainiert einfach folgendermaßen:

  • Ihr spielt für beide Mannschaften
  • Ist eine Mannschaft im Ballbesitz, so darf sie solange ohne Verteidigungszug spielen, solange der Ball rollt.
  • Kommt der Ball zum stehen, kann der Gegner verteidigen.
  • Sonst gelten die üblichen Regeln

Sinn und Zweck:

Mit diesem Training wir die Geschwindigkeit des Spielens gefördert. Man trainiert Sicherheit bei schnellen Spielkombinationen. Die Spielgeschwindigkeit ist nötig, um sich gegen qualitativ hochwertige Spieler beweisen zu können. Überraschungsangriffe können ihr Ziel finden.

Einmann-Subbuteo

Bei einigen Sportarten ist es nicht möglich alleine zu spielen bzw. zu trainieren. Beim Subbuteo-Tischfussballspiel funktioniert es sehr gut.

Ich versuche auch laufend neue Ideen zu entwickeln, um möglichst realistisch mit mir alleine zu spielen.

Was könnt Ihr tun?  Welche Möglichkeiten habt Ihr?

Um einen echten Torwart besser zu simulieren, solltet Ihr das Tor mit einer grösseren Fläche abdecken, damit nicht jeder Schuss sofort ins Tor fliegen kann. Damit seid Ihr gezwungen sehr genau zu schiessen. Ein wunderbares Hilfsmittel ist eine besondere Torhüterkonstruktion, die Euch zwingt, den Ball hoch und plaziert ins Tor zu schiessen. (siehe Foto)

IMG_1954

Das zweite Tor könntet Ihr so gestalten, dass nur die Ecken freigelassen werden, um Flachschüsse trainieren zu können.

Verteidigungszüge könntet Ihr beispielsweise erst in der Schusszone umsetzen um Eure Präzision in der Schussvorbereitung zu perfektionieren.

Das Mittelfeld solltet Ihr möglichst mit temporeichen Spielzügen überbrücken. In der Realität folgen auf schnelle Attacken oft auch keine besonders treffsicheren Verteidigungszüge und der Angreifer kann gut durchstarten. Daher könnt Ihr die Verteidigungszüge im Mittelfeld unter den Tisch fallen lassen. Nur bei Einwurf, Freistoss  und Ecken sollte es einen Verteidigungszug geben.

Wenn Ihr das übt, wird es Euch im echten Wettbewerb sehr helfen.